Ort: zurzeit online

Zeit: Montags, 16.00-17.30 Uhr

Zum Mitnehmen (pdf): | Poster mit dem Programm Winter 2021/22

Foto: Silar (cc by sa 4.0) via Wikimedia

Im Kolloquium „Politik von unten“ werden Forschungsprojekte und Texte zu kollektivem politischem Handeln diskutiert. Dies umfasst unter anderem die Themen politische Mobilisierung, Protest, soziale Bewegungen und Revolutionen. Beiträge aus verschiedenen Disziplinen sind ausdrücklich erwünscht.

Das Kolloquium soll einen gemeinsamen Ort für die verstreute Forschung zu einer Politik von unten schaffen, an dem konzentriert auf hohem Niveau diskutiert wird. Gleichzeitig soll es eine Möglichkeit sein, Forscher_innen mit ähnlichen Interessen regelmäßig zu treffen.

Der für zur Diskussion bestimmte Text wird im Vorfeld über eine separate Mailingliste verschickt und als bekannt vorausgesetzt. Diskutiert werden zum einen Entwürfe von Aufsätzen/Kapiteln (in der Regel vor der Publikation); zum anderen Forschungsprojekte, die den Entwurfsstatus überschritten haben. Die Diskussion orientiert sich an Tilly’s rules of etiquette. Die Arbeitssprache (DE – deutsch / EN – englisch) ist für jedes Datum einzeln festgelegt.

Alle, die regelmäßig am Kolloquium teilnehmen wollen, können sich auf der Mailingliste eintragen, über die Texte im Vorfeld verschickt werden. Wer zu einzelnen Sitzungen kommen möchte, verfolgt die Einladungen über die deutschsprachige Bewegungsforschungsliste und findet dort jeweils eine Adresse über die der aktuelle Text zu beziehen ist. Bei Fragen steht Simon Teune (simon.teune(at)gmail.com) zur Verfügung.

Das Kolloquium „Politik von unten“ wird seit Beginn des Jahres 2011 vom Arbeitskreis soziale Bewegungen der DVPW  in wechselnden institutionellen Kooperationen organisiert. Zurzeit findet das Kolloquium in Zusammenarbeit mit dem Institut für Protest- und Bewegungsforschung als Videokonferenz statt. Organisiert wird es von Dalilah Shemia-Goeke, Christoph Sorg, Elias Steinhilper und Simon Teune.

Das Kolloquium beginnt um 16.00 Uhr.

Einwahllink: https://us02web.zoom.us/j/89818793156?pwd=QXdwZVY1ek4wMkdWZllMTjZKcXFyQT09

Programm Winter 2021/22

8. November 2021

– Abweichender Beginn: 15.30 Uhr –

​​​​​​​Technopolitics from below – Technology, worker agency and worker organizing – EN

Simon Schaupp (Basel University) and Cate Hopkins (Cardiff University)

Moderation: Christoph Sorg

​​​​​​​13. Dezember 2021

MOBILISE – Determinants of ‘Mobilisation’ at Home & Abroad: Analysing the Micro-Foundations of Out-Migration & Mass ProtestEN

Olga Onuch (University of Manchester) and Piotr Goldstein (ZOiS Berlin)

Moderation: Elias Steinhilper

17. Januar 2022

Strategic choices and movement outcomes – Making movement research matter – EN

Joseph Luders (Yeshiva University New York) and Jeremy Brecher (historian, author, filmmaker & activist)

Moderation: Dalilah Shemia-Goeke

14. Februar 2022

Protest gegen Extraktivismus in Mexiko und Deutschland – DE

Svenja Schöneich (Stiftung Wissenschaft und Politik Berlin) und Julia Zilles (Soziologisches Forschungsinstitut Göttingen)

Moderation: Simon Teune

Kolloquium ‚Sozialstrukturen und soziale Bewegungen‘ am Institut für Soziale Bewegungen

Ein Kolloquium für Historiker_innen sozialer Bewegungen wird am Institut für Soziale Bewegungen an der Ruhr-Universität Bochum organisiert. In dem Kolloquium werden sozialgeschichtliche Themen und geschichtswissenschaftliche Perspektiven auf soziale Bewegungen diskutiert. Interessierte können sich an den Organisator des Kolloquiums, Prof. Stefan Berger, wenden.

Programm Wintersemester 2020/21

Archiv des Kolloquiums ‚Politik von unten‘

Programm Frühjahr/Sommer 2021
Programm Herbst/Winter 2020
Programm Frühjahr/Sommer 2020
Programm Frühjahr/Sommer 2019
Programm Frühjahr/Sommer 2018
Programm Herbst/Winter 2017
Programm Frühjahr/Sommer 2017
Programm Frühjahr/Sommer 2016
Programm Herbst/Winter 2015
Programm Frühjahr/Sommer 2015
Programm Herbst/Winter 2014
Programm Frühjahr/Sommer 2014
Programm Herbst/Winter 2013
Programm Frühjahr/Sommer 2013
Programm Herbst/Winter 2012
Programm Frühjahr/Sommer 2012
Programm Herbst/Winter 2011
Programm Frühjahr/Sommer 2011