Mailinglisten

Informationen über laufende Forschungsprojekte, Tagungen oder wichtige Meldungen rund um die Themen ‚soziale Bewegungen’ und ‚Protestforschung’ gibt es über die Mailingliste Bewegungsforschung. Internationale Neuigkeiten laufen über die Social Movements List und über die Liste der ecpr standing group participation and mobilization.

Institut für Protest- und Bewegungsforschung

Das Institut für Protest- und Bewegungsforschung besteht seit September 2015 als unabhängiges und universitätsübergreifendes Netzwerkinstitut. Es wurde gegründet, um der Forschung in dem Themenfeld einen Ort zu geben und die im Feld Forschenden dauerhaft zu vernetzen. Als Mitglieder sind alle willkommen, die zu Protesten, Bewegungen und widerständigen Praxen arbeiten. Allen anderen steht die Fördermitgliedschaft offen. Thematische Arbeitskreise bündeln Mitglieder und Interessierte mit gemeinsamen Interessen. Die Aktivitäten der Initiative sind auf der Seite protestinstitut.eu und auf Facebook zu finden.

Arbeitsgruppen und Sektionen international

Auf europäischer Ebene treffen sich Bewegungsforscher_innen vor allem in der ecpr standing group on participation and mobilization und im Research Network Social Movements der European Sociological Association. Die ecpr standing group betreibt auch eine Facebook-Seite. Darüber hinaus ist beim Council for European Studies an der Columbia University ein Netzwerk zu europäischen sozialen Bewegungen entstanden, dem man sich ebenfalls anschliessen kann.

Netzwerk NachwuchswissenschaftlerInnen

Eine weitere Möglichkeit zur Vernetzung ist aus der inzwischen abgeschlossenen Konferenzreihe „European Protest Movements since the Cold War“ hervorgegangen. Die Reihe hat sich vor allem um den interdisziplinären und internationalen Austausch von BewebungsforscherInnen verdient gemacht. Die Plattform des virtuellen International Center for Protest Research bietet die Möglichkeit, sich diesem Netzwerk zu assoziieren. Aus diesem Zusammenhang ist auch eine facebook-Seite entstanden.