Zu seinem fünften Geburtstag hatte das Forschungsnetzwerk Surveillance Studies zwei Preise für herausragende Publikationen ausgeschrieben. Der Publikumspreis wurde Peter Ullrich (Universität Leipzig & WZB) und Gina Wollinger (Universität Leipzig) für einen Artikel zur Videoüberwachung von Demonstrationen zuerkannt.

Der Siegeraufsatz mit dem Titel „A Surveillance Studies Perspective on Protest Policing. The Case of Video Surveillance of Demonstrations in Germany“ ist im Interface-Journal erschienen und online verfügbar.

Die öffentliche Preisverleihung findet am 11. November 2011 um 19 Uhr an der Universität Hamburg (ESA West, Raum 221) statt. Den Abendvortrag hält Clive Norris, einer der bedeutendsten Vertreter der Surveillance Studies.